Brennschneiden

Beim Laserschneiden gibt es verschiedene Schneidverfahren, mit denen die Werkstücke zugeschnitten werden können. Die wichtigsten Schneidverfahren sind Schmelzlaserschneiden und Brennschneiden.

Beim Brennschneiden wird Sauerstoff in den Einwirkungsbereich des Laserstrahls eingeblasen.

Sauerstoff ist ein sehr reaktionsfreudiges Gas und führt dazu, dass das aufgeschmolzene Material augenblicklich verbrennt. Brennschneiden ist im Vergleich zum Schmelzlaserschneiden schneller, da Sauerstoff die Hitzeentfaltung des Strahls verstärkt und den Schneidvorgang unterstützt.

Reaktionen des Sauerstoffes mit Metallen haben jedoch auch Nachteile. Häufig müssen die oxidierten Schnittkanten gereinigt und entzundert werden. Brennschneiden darf nur bei Stahlprodukten angewandt werden.

Siehe auch

BrightLine

Mit dem BrightLine - Schneidverfahren kann die Qualität der Schnittkanten deutlich verbessert werden, wenn dickere Blechtafeln zugeschnitten werden müssen.

Weiterlesen
CoolLine

Mit dem CoolLine - Laserschneidverfahren können Werkstücke während des Schneidens gekühlt werden.

Weiterlesen
Laserlinse

Die Laserlinse verfügt über sehr interessante Eigenschaften und bündelt den Laserstrahl auf einen winzigen Punkt.

Weiterlesen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.