Nitrierbarkeit

Nitrieren ist eine Methode zur Oberflächenhärtung von Stahl. Die Nitrierbarkeit gibt an, wie stark der Werkstoff auf das Nitrieren anspricht. Dabei spielt die chemische Zusammensetzung des Stahls eine wichtige Rolle. Legierungselemente wie Aluminium, Chrom und Molybdän beeinflussen die Nitrierbarkeit positiv.

Nitrieren

Durch eindiffundieren von Stickstoff bei 500 bis 520 °C über einen Zeitraum von 1-100 Stunden in den Stahl, entsteht an der Werkstückoberfläche eine sehr harte Verbindungsschicht.

Das Nitrieren erhöht nicht nur die Oberflächenhärtung sondern verbessert außerdem den Korrosionsschutz und erhöht die Wärmebeständigkeit bis zu 600°C.

Plasmanitrieren

Dieses Verfahren findet in einer Kammer mit ionisierter Gasatmosphäre statt. Die Ofenwand dient hierbei als Anode und zum Einsatz kommen stickstoffhaltige Gase. Während der Plasmanitrierung von rostfreiem Stahl treffen positiv geladene Ionen von der Anode mit sehr hoher Aufprallgeschwindigkeit auf das Werkstück, welches als Kathode eingesetzt wird. Das Verfahren läuft in drei Phasen ab:

  1. In der ersten Stufe wirkt dieses Verfahren als Reinigung der Oberfläche des Werkstückes.
  2. Im zweiten Phase wird das Werkstück aufgeheizt
  3. In der dritten Phase wird die Oberfläche mit Stickstoff angereichert (nitrieren / aufsticken)

Durch dieses Verfahren wird die Gleitfähigkeit verbessert und es entstehen korrosionsbeständige Beläge.

Siehe auch

Dehnung

Stahl kann durch Temperaturänderungen oder große Krafteinwirkung gedehnt oder gestaucht werden.

Weiterlesen
Einschnürung

Einschnürungen treten durch starke Zugkräfte aus. Außerdem wird das Material an der Stelle der Verjüngung geschwächt.

Weiterlesen
Elastizität

Elastizität ist eine Materialeigenschaft, die über die Belastbarkeit von Materialien, wie Stahl, Auskunft gibt.

Weiterlesen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.