XAR

XAR (eXtra Abrasion Resistant)-Stahl besitzt einen hohen Härtegrad und findet bei Problemen mit Verschleiß und Abrieb, auch Abrasion genannt, Anwendung. Hergestellt wird dieser Stahl bei ThyssenKrupp Steel Europe.

Die besondere chemische Zusammensetzung der XAR-Stähle und deren Vergütungen reduziert der Verschleiß auf ein Mindestmaß, was die Langlebigkeit des Produktes deutlich verlängert. Mit Dicken von 3 bis 100 mm wird dieser Stahl besonders im Bergbau, Stahlwerkstechnik oder auch in Zementwerken eingesetzt.

Diesen Stahl gibt es in verschiedenen Varianten. Diese unterscheiden sich jeweils durch Blechdicke und die Brinellhärte (HBW). Ein optimaler Verschleißwiderstand wird durch die besondere Legierung von Niob und Chrom erreicht. Die Verschleißbeständigkeit bei stoßender Beanspruchung oder auch Kaltumformung wird mithilfe der Niob-Mikrolegierung gewährleistet.

Die Verarbeitung

Aufgrund der Zusammensetzung der verschleißfesten Stähle, unterliegen zerspanende Arbeitsverfahren bei diesen metallischen Gefügen grundsätzlich schwierigeren Bedingungen. Auch ein thermisches Trennen ist prinzipiell möglich. Hierfür kommen das autogene Brennschneiden, Laserstrahlschneiden oder auch Plasmaschneiden in Betracht.

Die Stähle zeichnen sich auch durch eine gute Schweißbarkeit aus. Hierbei können alle gängigen Schweißverfahren genutzt werden. Das Lichtbogenschweißen sowie das MAG-Schweißen erwiesen sich als besonders gut.

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.