V4A

Der Name V4A ist eine alte Bezeichnung und steht für Chrom-Nickel-Stahl mit Molybdänzusatz. Auf der Suche nach rostbeständigem Stahl entwickelte man bei der Firma Krupp unter anderem diesen austenitischen nichtrostenden Chrom-Nickel-Stahl.

Die Entwicklung dieser Stahlsorte geschah 1912. Der Buchstabe V steht dabei für Versuch und das A für Austenit. Ein weiteres, sehr bekanntes Material aus dieser Gruppe ist die Versuchsschmelze 2 Austenit – kurz V2A. Die Bezeichnungen "V4A" und "V2A" gibt es nicht mehr, werden aber immer noch als Begriffe genutzt.

Moderne Chrom-Nickel-Stahlsorten, die umgangssprachlich als V4A-Stähle bezeichnet werden. sind in den Ausführungen 1.4401, 1.4404 und 1.4571 erhältlich.

Alle V4A Stahlsorten lassen sich sehr gut durch Abkanten oder Tiefziehen kalt verformen.

Bis auf wenige Ausnahmen ist das Schweißen aller genannten Stahlsorten mit jeder herkömmlichen Methode, wie WIG, MAG möglich.

Wir haben sehr viel Erfahrung in der Bearbeitung von V4A-Stahlblechen.

Siehe auch

Brinar

BRINAR ist ein verschleißfester Stahl welcher an mechanisch stark beanspruchten Stellen zum Einsatz kommt.

Weiterlesen
Creusabro

CREUSABRO ist ein Hartstahl, der starken mechanischen Belastungen standhält. Hier finden Sie weitere Informationen!

Weiterlesen
Duplexstahl

Duplexstahl ist enorm robust, hält Salzwasser stand, ist extrem fest und trotzdem sehr gut umformbar.

Weiterlesen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.