Nickel

Nickel zählt zu den Übergangsmetallen. Menschen verwenden dieses Metall bereits seit über 5.000 Jahren. Nickel wurde, zusammen mit anderen Erzen, zu Bronzelegierungen verarbeitet. In China war es zu dieser Zeit bereits als weißes Kupfer bekannt.

Pallasit | Nickel-Eisen-Meteorit mit Olivinkristallen

Nickel wird hauptsächlich als Legierungselement für nichtrostende Stähle eingesetzt. Es wird auch in Einsatz-, Vergütungs- und kaltzähen Stählen zur wesentlichen Erhöhung der Zähigkeit zugesetzt. Es dient aber auch als Überzugsmetall zur Veredlung von Metallgegenständen.

Der Einfluss von Nickel auf die mechanischen Eigenschaften von Stahl:

Einfluss (1) Grad (1) Einfluss (2) Grad (2)
Rostbeständigkeit kein Einfluss 0 Verbesserung + 2
Härte Verbesserung + 1 Verminderung - 2
Festigkeit Verbesserung + 1 Verbesserung + 1
Streckgrenze Verbesserung + 1 Verminderung - 1
Elastizität kein Einfluss 0 kein Einfluss 0
Warmfestigkeit Verbesserung + 1 Verbesserung + 3
Karbidbildung kein Einfluss 0 kein Einfluss 0
Verschleißfestigkeit Verminderung - 2 kein Einfluss 0
Nitrierbarkeit kein Einfluss 0 kein Einfluss 0
Dehnung kein Einfluss 0 Verbesserung + 3
Einschnürung kein Einfluss 0 Verbesserung + 2
Kerbschlagzähigkeit kein Einfluss 0 Verbesserung + 3
Schmiedbarkeit Verminderung - 1 Verminderung - 3
Verzunderung Verminderung - 1 Verminderung - 2
Zerspanbarkeit Verminderung - 1 Verminderung - 3
(1) bei perlitischen Stählen
(2) bei austenitischen Stählen

Trivia

Der Schüler des großen schwedischen Chemikers Brandt, Axel Frederic Cronstedt, erhielt bei einem Versuch Kupfer aus einem Erz herauszulösen, ein silberweißes Metall. Er nannte es Nickel nach dem Berggeist Kupfernickel. Im Mittelalter betrachteten Bergleute dieses Erz als verhext, da es aussah wie Kupfererz aber kein Kupfer abgab.

Siehe auch

Aluminium

Aluminium lässt sich hervorragend umformen und zerspanen. Es eignet sich besonders für leichte Konstruktionen.

Weiterlesen
Bauxit

Erfahren Sie hier, weshalb Aluminium so spät entdeckt wurde und wie daraus Aluminium gewonnen werden kann.

Weiterlesen
Blei

Als Schwermetall kann Blei die Gesundheit gefährden. Als Legierungselement kann es in geringen Mengen die Zerspanbarkeit verbessern.

Weiterlesen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.