Begleitelemente

Als Begleitelemente werden all die Elemente bezeichnet, die natürlich in Stahllegierungen vorkommen. Manche Begleitelemente sind unschädlich, andere Elemente können jedoch die mechanischen Eigenschaften von Stahl negativ beeinflussen. Bei der Stahlherstellung muss die Zusammensetzung der Legierung präzise eingehalten werden, um gewünschte Eigenschaften zu erhalten.

Schädliche Begleitelemente (Stahlschädlinge) werden aus der Legierung entfernt und Legierungselemente hinzugefügt, falls bestimmte Materialeigenschaften gewünscht sind.

Stahlschädlinge

Andere Begleitelemente können sich sowohl negativ als auch positiv auf eine Legierung auswirken. Ein Paradebeispiel dafür ist Stickstoff, der sich schädlich auf die Zähigkeit auswirkt, jedoch die Festigkeit in austenitischen Stählen verbessert und die Härte von Oberflächen durch Nitrieren erhöht.

Der prozentuale Masseanteil von Begleitelementen ist für jede Stahlsorte genormt.

Siehe auch

Blech

Blech ist heute ein hochwertiges Industrieprodukt und ist je nach geplantem Einsatz in unzähligen Materialien, Legierungen und Eigenschaften erhältlich.

Weiterlesen
Blechformate

Es gibt viele Blechformate, in denen Tafelmaterial angeboten wird. Hier finden Sie eine Übersicht über alle Größen.

Weiterlesen
Brinell – Härteprüfung

Durchführung der Härteprüfung mittels einer Kugeldruckprobe nach dem schwedischen Ingenieur Johann August Brinell.

Weiterlesen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern.

Sie können entweder direkt zustimmen oder per Klick auf die Schaltfläche "Einstellungen" der Verwendung von Cookies zustimmen oder diese ablehnen.